CORONA-Gefahr: Schule fällt aus

Bild: (c) Friedrich-Fröbel-Schule

Alle Schulen, Hochschulen und Kindertagesstätten in Niedersachsen sind ab Montag, 16. März, geschlossen. Kultusminister Grant Henrik Tonne (SPD) sagte, der am Montag beginnende landesweite Schulausfall dauert voraussichtlich bis zum 18. April. Für Kinder bis Klasse 8 gibt es eine Notbetreuung von 8.00 bis 13.00 Uhr, wenn beide Eltern / der alleinerziehende Elternteil in folgenden Berufsgruppen tätig sind:
– Gesundheit, Medizin, Pflege
– Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr,
– Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,
– ÖPNV (Bus, Bahn), Ver-und Entsorgung (z.B. Stadtwerke, Müllabfuhr)
– in besonderen Härtefällen, etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall (nur mit schriftlichen Unterlagen!)
In der Schule ist ein Antragsformular erhältlich.
Die Notbetreuung entfällt nach dem 27.03. (letzter Schultag vor den Osterferien)

Für Fragen der Eltern steht die Niedersächsische Landesschulbehörde (Abt. LG) unter der Hotline 04131/15-2222 sowie per Email bereit: service-lg@nlschb.niedersachsen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.